Nächste Termine
Lebensgarten
Wohnprojekt
Leitbild
Albert Schweitzer
Bücher Ulrike
Arche Lanza delVasto
Philosophie-Ethik
occupyoffenburg
Marsch Okt. 2012
Gästebuch
Vorträge

 

 

 

Informationen für interessierte Bewohner -Konzept der Gemeinschaft Liebfrauenhof

 

Wir sind eine Gruppe von Einzelpersonen, Paaren, und Familien, die das denkmalgeschützte Gelände des 150 Jahre alten Liebfrauenhofs  in Offenburg Fessenbach gemeinsam beleben, bewirtschaften und kreativ gestalten möchten.

 

Zum Gebäudebestand gehört das zweigeschossige Wohnhaus (Objekt 1, Grundfläche ca 130m2), die Liegehalle (Objekt 2, Grundfläche 130m2), die anderthalbgeschossige sog Villa Roßkopf (Objekt 3, Grundfläche  ca 60m2), die Kapelle (Objekt 4, ca 70m2) und ein Übergangsbereich zwischen Kapelle und Wohnhaus. Alle Gebäude bedürfen einer Grundsanierung.

 

Gemeinsam bedeutet:

Wir teilen den Wunsch und die Überzeugung, durch Gemeinschaft innerlich wachsen zu können. Wir nehmen Anteil am Leben, den Sorgen und Freuden der anderen und unterstützen uns gegenseitig. Wir gestalten unseren Lebensraum so, dass sich alle dort wohlfühlen und nehmen Rücksicht auf die Bedürfnisse der anderen.

 

Wir teilen die Liebe zur Natur und freuen uns darauf, das Gelände des Liebfrauenhofes gemeinsam zu pflegen, zu beleben, zum Blühen zu bringen und im Rahmen unserer Möglichkeiten zu bewirtschaften. Wir planen gemeinsame Aktionen wie zum Beispiel jahreszeitliche Feste, Gottesdienste oder Bauprojekte, die unser gemeinschaftliches Tun fördern. Wir kochen und essen einmal in der Woche gemeinsam.

Darüber hinaus bietet das großzügige Gelände des Liebfrauenhofes ausreichend Raum für das individuelle Leben der Bewohner.

 

Die gemeinsamen Werte der Bewohner des Liebfrauenhofes gründen auf einer Ethik der Ehrfurcht vor allem Leben, dem Geist der Gewaltfreiheit und einer offenen Spiritualität, die von der Arche Gemeinschaft Gewaltfreiheit und Spiritualität inspiriert ist,  zu der Ulrike und Stefan Walther seit vielen Jahren ein freundschaftliches Verhältnis pflegen. Sie ist durch Toleranz und dem Bewusstsein geprägt ist, Zeit seines Lebens ein Lernender und Suchender zu sein. Eine ausführlichere Beschreibung der Werte und Strukturen unseres Zusammenlebens ist in unserem Leitbild formuliert, das wir gemeinsam erarbeiten. 

 

Gemeinsam mit dem seit 2015 bestehenden Lebensgarten Liebfrauenhof soll in der Gemeinschaft ein alternativer und heilsamer Ort entstehen, zu dem wir andere Menschen einladen möchten. Bei offenen Angeboten wie Oasennachmittagen, heilsamem Singen, meditativem Tanzen, Kindergottesdiensten, gemeinsamem Gärtnern oder jahreszeitlichen Festen ist ein Erleben des Liebfrauenhofes für Besucher möglich.

 

Ein lebendiger Kontakt zum Kloster unserer Lieben Frau, zu den benachbarten Kirchengemeinden und der solidarischen Landwirtschaft SoLaVie ist unser Wunsch.

 

Jeder Bewohner des Liebfrauenhofes ist bereit, seine individuellen Gaben, sei es Schreinern, Singen, Tanzen, Töpfern oder Musizieren in das Gemeinschaftsprojekt einzubringen.

 

Interesse oder Rückfragen ?  us.walther@t-online.de  weitere infos: walther-og.de